Vogelsberg Halali!

 

Der Vogelsberg is(s)t wild!

Die Wildwochen 2015 finden ab dem 02. Oktober  statt.

Die Auftaktveranstaltung mit großem Wild-Menü und Programm findet am 02. Oktober 2015 ab 18.00 Uhr im Landgasthof Kupferschmiede, Mühlstraße 10, in 63679 Schotten-Rainrod, Tel.: (0 60 44) 98 00 00 statt. Hierfür wurde ein kulinarisch-wildes Auftakt-Menü entwickelt. Freuen Sie sich auf...

...einen Aperitif, genießen Sie einen Maronenlikör mit Sekt im Vulkangarten des Landgasthofs Kupferschmiede in Schotten-Rainrod. Musikalische Unterhaltung während des Empfangs erfolgt durch die Parforcehornbläser.

 Im Anschluss erwartet Sie ein 5-Gänge-Menü im Restaurant der Kupferschmiede...

Amuse Geule

Ein „wilder“ Gruß aus der Küche
***
Als Vorspeise
Lauwarmer Rehrücken an Feldsalat, Wildschwein in Gelee,
mini Hirschfrikadelle mit Wachtelspiegelei
***
Ein warmes Süppchen für kalte Glieder
Pot au Feu vom Rehfilet,
Tourniertes Gemüse
***
Hauptgericht
Dreierlei vom Wald
geschmorte Wildschweinkeule,
rosa gebratenen Hirschrücken
und Wildbratwürstchen auf Birnen-Carpaccio,
Chili-Schokoladen-Soße, Kürbis-Mousse,
Haselnuss-Spätzle
***
…und danach
Süße, herbstliche Symphonie
Kürbiskern-Parfait, Zwetschgen-Muffin,
Marzipan-BackÄpfelchen
***


Komplettpreis pro Person 45,– €

 

Bitte reservieren Sie bis zum 25. September 2015 gegen Vorkasse.

Kontaktdaten für die Reservierung:

Landgasthof Kupferschmiede
Gudrun Straub
Mühlstraße 10
D-63679 Schotten-Rainrod

Telefon: 06044 98 00 00
Telefax: 06044 980 00 50
info(at)landgasthof-kupferschmiede.de

 

 

 Schön, dass Sie sich für die Wildwochen interessieren.

Unser Vogelsberg ist eine waldreiche und somit auch wildreiche Region.  Die fruchtbaren Vulkanböden bieten den  heimischen Wildtieren ein breites Spektrum an  Kräutern, Gräsern, Knospen und Früchten. Das ist die beste Grundlage für gesunde, starke Wildtiere und qualitativ sehr hochwertiges Wildfleisch.

Wildfleisch oder Wildbret, wie es in der Jägersprache heißt, hat eine zarte Maserung und ist leicht verdaulich. Es ist mager, fett- und cholesterinarm, aber reich an Mineralstoffen und Geschmack. In früheren Jahrhunderten dem Adel vorbehalten, ist es, auch wegen der begrenzten Verfügbarkeit, immer etwas Besonderes. Trotzdem ist es in weiten Teilen der Bevölkerung vom Speiseplan nahezu verschwunden.